#AUF1WORT


 Social Media Aktion 2019: #auf1Wort

Bildnachweis: Fotomontage CC BY-SA 4.0 (Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München, CC BY-SA 4.0 und DMB/Vivi D'Angelo)


Unter dem Hashtag #auf1Wort reden wir zum Internationalen Museumstag 2019 über Museumsobjekte und sprechen Assoziationen und Gedanken aus: Sag’s mit eigenen Worten! Dabei können ganz spezifische Museumsobjekte, ein Museumsbesuch oder eine besondere Erfahrung der Ausgang für Inspiration sein. Das Erzählen oder Beschreiben mit eigenen Worten sowie das „über Kunst sprechen” wird besonders spannend, wenn die Perspektive des regionalen Bezuges hinzukommt und regionale Sprachausprägungen einen wissenschaftlichen Fachausdruck in umgangssprachliche Begrifflichkeiten wandeln. Neben den unterschiedlichen Sprachfärbungen, sind es vor allem auch die hieran anknüpfenden unterschiedlichen Nutzungshintergründe, Erfahrungen und Geschichten, die ein und dasselbe Objekt in komplett unterschiedliche Kontexte stellen. Der Einbezug regionaler Dialekte ermöglicht, die Vielfalt der Museumslandschaft in Deutschland aufzuzeigen.

Der Aufruf „Sag’s mit eigenen Worten“ kann in der gemeinhin als „Welt des Fachjargons“ wahrgenommenen musealen Umgebung die Hürden senken und damit Inklusion auf sprachlicher Ebene unterstützen. „Leichte Sprache“, „Gebärdensprache“, „Kindersprache“, „Umgangssprache“, „Dialekt“ oder „Mehrsprachigkeit“ sind nur ein Bruchteil des Ausdruckshorizontes, mit denen sich BesucherInnen und Museum begegnen können. Die Öffnung des Raumes für die Vielfalt möglicher Ausdrucksmöglichkeiten bedeutet auch die Öffnung des Museums als Ort der Teilhabe. 

In gewohnter Weise werden an #auf1Wort verschiedene digitale Vermittlungskonzepte anknüpfen, die mit unterschiedlichen Ansätzen das Thema des Internationalen Museumstags in die Museumspädagogik transferieren sollen.

Sollte Sie Frage oder Anmerkungen zu der Social-Media-Aktion haben, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.

#auf1Wort
#imt19

Bildnachweis: Fotomontage CC BY-SA 4.0 (Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München, CC BY-SA 4.0 und DMB/Vivi D'Angelo)