Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge

zurück zur Ergebnisliste
Bildnachweis: Datenträger Holz. Archäologische Holzfunde bieten eine Vielzahl an Informationen. Foto: Klaus Cappenberg


BESCHREIBUNG:
Der Großteil der im MiBERZ ausgestellten Exponate sind archäologische Feuchthölzer. Welche Aussagen diese speziellen Quellengattungen liefern können und welche anderen Möglichkeiten der archäologischen Klimaforschung es gibt, stellt Klaus Cappenberg vom Projekt ArchaeoForest dar.
Das Projekt ArchaeoForest liefert Erkenntnisse zum Klimawandel und Handlungsempfehlungen zur klimaangepassten Aufforstung im Erzgebirge, indem es zwei wichtige archäologische Quellengattungen auswertet – Feuchthölzer und Holzkohlefunde.

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN:
Die Voraussetzungen zur Teilnahme an dem Online-Vortrag sind ein internetfähiges Endgerät, ein Breitband-Internetanschluss, dazu kompatible Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge oder Firefox.
Die Teilnehmer*innen erhalten entweder einen Link per E-Mail und wählen sich kurz vor dem Vortragsbeginn mit dem Link ein, oder sie bedienen sich der Links auf unseren Social Media Kanälen (FB, Instagram).
Anmeldungen bitte unter info@miberz.de
Vortrag
Klaus Cappenberg: ArchaeoForest. Klimaforschung durch archäologische Hölzer.
17:00 - 18:00 Uhr
  • Digital

Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge

Adresse

Kirchplatz 8
01744 Dippoldiswalde
Tel. (0173) 1844939

www.miberz.de

E-Mail

info@miberz.de

Social-Media