Mitmachen

Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen, und gleichzeitig Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden.

Der Internationale Museumstag wird vom Deutschen Museumsbund e. V. in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit ICOM Deutschland, den regionalen Museumsorganisationen und den Stiftungen und Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe koordiniert. Die bundesweite Kommunikation steuert der Deutsche Museumsbund e. V.

BETEILIGEN SIE SICH MIT BESONDEREN AKTIONEN!

Alle Museen, von den Heimat- und Regionalmuseen bis hin zu den großen staatlichen Einrichtungen, werden aufgerufen mit Aktionen wie Sonderführungen, einem Blick hinter die Kulissen, Workshops, Museumsfesten, langen Museumsnächten sowie freiem Eintritt den Internationalen Museumstag zu begehen. 

MOTTO

Der Internationale Museumstag wird jährlich von einem wechselnden Motto begleitet."Museums as Cultural Hubs: The Future of Tradition" lautet das vom Internationalen Museumsrat (ICOM) ausgerufene Motto für 2019. Die deutsche Übersetzung des Mottos wird in Kürze hier veröffentlicht. 

SOZIALE NETZWERKE

Der Internationale Museumstag ist seit 2013 in den Sozialen Netzwerken vertreten und pflegt ein Profil auf FacebookTwitter und Pinterest. Alle Museen sind dazu eingeladen sich direkt über ihre eigenen Social Media Plattformen mit dem IMT zu verbinden und aktiv zu beteiligen.

TERMINE INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

19. Mai 2019: Museums as Cultural Hubs: The Future of Tradition

17. Mai 2020: Museum for Diversity and Inclusion

16. Mai 2021: Museums: Inspiring the Future